Motiva in der Schweiz

Bereits 2017 fand ein Einführungskurs in Bern statt, in 2020 gibt es erstmalig die Möglichkeit für Schweizer an einem Motiva-Kurs teilzunehmen, ohne mit Ihrem Pferd über die Grenze zu müssen. Für 2021 sind weitere Kurse geplant.

Düdingen 22.08. und 23.08.2020

Die Seele der Pferde berühren

Der Wochenendkurs in Düdingen beschäftigt sich mit der Beziehung zwischen Mensch und Pferd. Jeder wünscht sich eine harmonische und vertrauensvolle Beziehung zu seinem Pferd und wir helfen euch zu genau diesem Zustand zu kommen. 

 

Motiva Theorie

Allen Teilnehmern werden die theoretischen Hintergründe der Motiva-Lehre erklärt und ein umfangreiches und sofort umsetzbares Wissen weitergegeben.

 

Beziehungsfähigkeit Pferd und Mensch

Für einen Teil der Teilnehmer ist es möglich ein Pferd mit zu dem Kurs zu bringen. Unter Anleitung wird die Beziehung der beiden Lebewesen analysiert. Die Teilnehmer bekommen sofort gezeigt, wie sie die Verbindung mit ihrem Pferd besser aufnehmen und halten können. Jahrelang bestehende Konflikte können oft schon an einem Wochenende gelöst werden. 

 

Hautnah erleben

Wer nicht mit eigenem Pferd kommen möchte, der darf live erleben wie sich sowohl Menschen als auch Pferde verändern, wenn sie sich gegenseitig verstehen lernen. Natürlich können auch die Zuschauer Fragen stellen und aktiv bei dem Seminar dabei sein.


Teilnahme ohne Pferd

Preis: 350 CHF 

 

Teilnahmevoraussetzung: keine

 

BEREITS AUSGEBUCHT!

Teilnahme mit Pferd

Preis: 750 CHF zuzgl. Unterbringung Pferd


Teilnahmevoraussetzung: ein absolvierter sechstägiger Grundkurs 

 

NUR NOCH WENIGE PLÄTZE FREI!


Anmeldung

Download
Anmeldung Motiva_Düdingen 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 471.2 KB

Ich habe noch Fragen zum Kurs...

Für Rückfragen wendet auch gerne an:

Martina Mühlemann
Mail: motivaschweiz@gmail.com


 

Erfahrungsbericht zum Kurs 2019

 

Hallo,   

Mein Name ist Silvia Salzmann und bin im Mai 2019 mit meinem Pferd Bolero in Bad Bellingen bei Gertrud und Franziska Pysall im Kurs gewesen.

 Gerne möchte ich kurz darüber berichten, wie es Bolero und mir ergangen ist und einen Rückblick darlegen, was vorher so anders war…

 Zu Bolero, sie begleitet mich jetzt seit ca. 5 Jahren und ist ein temperamentvolles aber super cooles Pferd. Wir haben reiterlich gesehen keine großen Probleme, aber da ich ja Motiva erlerne (startete im November 2017 in Bern den Einführungskurs, 2018 zwei Grundkurse), hatte ich die grössten Probleme im Beenden einer Motivaeinheit. Dies stellte sich nicht dar, dass sie mir keinen Respekt zollte, sondern dass sie die Freundschaftsgesten des Kraulens und auch Berührungen allgemein nicht als angenehm empfand. Dies zeigte sie mir, indem sie mit dem Hals auswich oder sich ganz entzog, indem sie sich von mir entfernte.

Nun zurück nach Bad Bellingen. Die erste Motivaeinheit wurde auf meinen Wunsch von Franziska gemacht. Da alle Situationen neu für sie waren ( Stall, Halle, Tribüne mit fremden Leuten etc.) brauchte sie eine gewisse Zeit, sich überhaupt auf eine Motivaeinheit einlassen zu können. Es wurde sehr gut sichtbar, dass sie eine sehr unsichere Stute ist und auch wahnsinnig Mühe hat sich auf einen Dialog zu konzentrieren. Franziska konnte sie aber immer wieder abholen und auffordern, sich auf sie einzulassen. Bolero kannte ja Franziska auch nicht! Dies klappte dann plötzlich wirklich richtig gut und Franziska konnte Bolero zeigen, dass Krauleinheiten richtig schön sein können. Ich kann auch nicht genau sagen, was noch zwischen den beiden ging, aber was ich weis, dass auch ich sie jetzt nach dem Training kraulen kann, nach einer Motivaeinheit oder auch einfach, wenn ich sie «nur» verwöhnen möchte.

Zitat von Gertrud war: « So, nun hat sie was für’s Leben gelernt!» Dies ist ein riesen Geschenk, wenn man sieht, dass ich meinem Pferd eine Wonneschnute entlocken kann und sie sich sogar gegen die Hand lehnt, wenn ich sie kraule. Dies war einer meiner vielen Gänsehautmomente im Zusammenhang mit Motiva.

 

Liebe Pferdegrüsse aus der Schweiz 

Silvia und Bolero

Veranstaltungsort

 

Reitanlage-Steinlera
Steinlera 2
3186 Düdingen


Übernachtungsmöglichkeiten

Übernachtung bei der  Reitanlage Steinlera

Direkt auf der Reitanlage gibt es eine Unterkunft inkl. Verpflegung. Bei Buchung und Nachfragen kontaktieren Sie uns bitte.

Hotel Restaurant Taverna

Ein kleines Botique-Hotel in der Nähe von Bern (20 min) inkl. eigenem Restaurant. 

 

Hotel Ibis Fribourg

Eine renomierte Hotelkette mit u.a.  behindertengerechten Zimmern, kostenlosen Parkplätzen und gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.